FAQ

FAQ_Pushphone

Fragen und Antworten zum PushPhone

1. Was ist ein PushPhone?

Das PushPhone ist ein kleines Telefon, indem nur 3 Nummern gespeichert werden
können.
Das Telefon hat kein Display und nur die Funktionen, die auch im Ernstfall benötigt
werden.
Umso leichter ist die Bedienung des Gerätes. Per Knopfdruck wird direkt eine
Person Ihrer Wahl angerufen.
Telefoniert wird über den Freisprechmodus, die Lautstärke ist stufenlos regelbar.
Das Telefonat ist durch die Freisprechfunktion speziell auch für Hörgeschädigte mit Hörgerät gut verständlich.
Das Gerät hat einen fest eingebauten Akku.
Der Akku muss regelmäßig geladen werden, damit das Telefon im Notfall einsatzbereit ist.
Die Akku-Laufzeit beträgt ungefähr zwei Wochen.

2. Muss ich eine bestimmte Telefonkarte haben?

Für das PushPhone wird eine Standard SIM-Karte verwendet. Wir empfehlen eine Prepaidkarte,
z.B. Vodafone, T-Mobile, e-plus (Beispiel: Alditalk).
Dadurch entfallen die laufenden Kosten, die bei einem anderen System oder Vertrag sonst
entstehen können.
Wichtig ist, dass der PIN der SIM-Karte vor Einlegen der Prepaidkarte deaktiviert wurde.
Dafür kann die SIM-Karte in ein anderes Telefon gesteckt und die PIN-Abfrage deaktiviert
werden.
Bei den meisten Anbieter können die Karten so konfiguriert werden (online), dass bei
einem Mindestguthaben von 5 € die SIM-Karte automatisch wieder aufgeladen wird.
Erkundigen Sie sich beim Anbieter der Prepaidkarten.

3. Kann ich auch auf dem PushPhone angerufen werden?

Das PushPhone erhält durch die Prepaidkarte eine eigene Handynummer und kann natürlich
auch angerufen werden.
Telefoniert wird ausschließlich über die Freisprecheinrichtung.

4. Wie oft muss das Telefon aufgeladen werden?

Der Akku hat einen Standby Modus von ca. 2 Wochen je nach Nutzung des Telefons.
Der Akkustand ist durch die rote oder grüne Leuchte ersichtlich. Bei Grün ist der Akku OK,
bei Rot muss geladen werden.
Man sollte das PushPhone in regelmäßigen Abständen laden, damit das Gerät im Notfall einsatzbereit ist.

5. Wie viele Rufnummern können abgespeichert werden?

Es können 3 Rufnummern (Handy oder Festnetz) auf dem PushPhone abgespeichert werden.
Die Einträge sind auf der Prepaidkarte mit „CALL“, „M1“ und „M2“ hinterlegt.
Die drei Einträge können jederzeit mit dem Senden einer SMS auf das PushPhone von
einem anderen Handy geändert werden.
Wenn sich z.B. einmal die Telefonnummer von einem abgespeicherten Eintrag ändert oder jemand anderer soll erreicht werden.
Wir helfen Ihnen auch gerne bei der Einrichtung.
info@pushphone.de • Fax: +49 (0) 28 74 / 910-103 • Mobil: +49 (0) 160 / 94 82 43 79

 

6. Wie wähle ich bei dem Telefon?

Über längeres Drücken des CALL (bzw. M1 oder M2)-Buttons erscheint ein längerer Piepton,
danach wird der Wählvorgang gestartet.

 

Tipp: Da der lange Piepton oft als störend empfunden wird. kann er durch das zweite Drücken
auf den entsprechenden Button unterdrückt werden (außer beim M2-Button, da das auch der
Auflegeknopf ist).
Der Wählvorgang wird weiterhin fortgesetzt nur leise.
Beim M2-Button kann der Piepton mit dem zweiten Druck auf den Call-Button unterdrückt werden.
Ist der Angerufene in der Leitung hört man denjenigen laut und deutlich über die Freisprecheinrichtung.
Telefoniert wird ausschließlich über die Freisprecheinrichtung.

7. Welche Zusatzkosten fallen nach dem Kauf des PushPhones an?

Bei dem Push Phone fallen keine zusätzlichen monatlichen Gebühren an. Lediglich das Aufladen
der Prepaid-Karte von 15-30 Euro im Jahr ( je nach Nutzung).
Welcher Anbieter genommen werden soll, ergibt sich aus den Personen, die von dem PushPhone angerufen werden sollen?
Wir empfehlen den gleichen Anbieter zu nehmen, den die gespeicherten Personen auch nutzen,
da dann oft innerhalb des Netzes kostenlos telefoniert werden kann.

8. Wo kann ich das PushPhone kaufen?

Das PushPhone wird ausschließlich über Apotheken und Sanitätshäuser vertrieben.
Aus diesem Grunde füllen Sie bitte vollständig das Kontaktformular für PushPhone-Nutzer aus unter:

Wir senden Ihnen die Apothekenadresse bzw. Sanitätshausadresse aus Ihrer Nähe, bei der das PushPhone erhältlich ist.

-->